fang

Cornelius Ochs

fang

Video 2020, fang 01:20 / fiscadero 04:30 / komm fischer 01:38 / netz 01:10

Video, Sound: Cornelius Ochs
Text: Ron Winkler
Zeichnung: Marlen Melzow
3D-Animation: Carl Bahra

Das Gedicht von Ron Winkler ist Grundlage der Videoarbeit von Cornelius Ochs. Ochs begreift den Text als Beschwörungsformel an den maritimen Magier, der noch einmal seine Netze in das Meer der Fantasiegeschöpfe wirft. In traumhaften audiovisuellen Sequenzen kündigen die Videos ein Erwachen im Untergang an. Verheißungsvoll und bedrohlich zugleich zwingt uns der Sog der Bilder und Töne die Luft anzuhalten und unsere Vernunft fluten zu lassen.

Cornelius Ochs ist Musiker und als Solomusiker, aber auch mit anderen Musikprojekten, in ganz Europa und Amerika unterwegs. Er ist Zeichner, Dichter und Comicautor und begleitet seit einigen Jahren zahlreiche Projekte auf Rügen.

www.ochsworks.com
www.connyochs.com

Weitere Projekte